Einkauf

Beim Einkauf unserer Produkte hat die Qualität aber auch die Herkunft oberste Priorität.

Frau Prisco und Herr Altmann haben schon vor der Gründung von Calis Biocatering mit regionalen Produzenten zusammen gearbeitet. Die Liebe zu qualitativ hochwertigen Produkten aus kontrolliert biologischem Anbau reicht weit zurück. Frau Prisco war für über 20 Jahre Inhaber eines Naturkostladen „Tee & Naturkost“ in Kelkheim. Herr Altmann war Inhaber einer Bio-Pizzeria „Last Exit“ in Frankfurt.

Unser Unternehmen „Calis Biocatering“ arbeitet eng mit regionalen Produzenten. Unser Fleisch beziehen wir beispielsweise von der Landmetzgerei Kleinhenz GmbH aus Oberleichtersbach und unsere Eier von Ralf Fellmann aus Limburg. Für Obst und Gemüse arbeiten wir mit dem regionalen Großlieferant „Phönix Naturprodukte“ zusammen, welcher auch wiederrum eng mit regionalen Produzenten zusammen gearbeitet.

Einige Produkte werden aber auch international eingekauft, wie zum Beispiel Reis, Schokolade oder auch Nudeln. Dabei achten wir selbstverständlich auch immer auf „fair Trade“ um ein fairen Handel zu gewährleisten.

Für weitere Informationen über unsere Lieferanten können Sie sich gerne an uns wenden.

Lebensmittelverarbeitung

Viele Caterer verwenden vorgeschälte oder geschnittene Ware oftmals auch Tiefkühlkost.

Wir verwenden täglich frische Lebensmittel zum kochen. Soßen, Eintöpfe, Salate und Nachtische werden täglich nach eigenen Rezepturen frisch hergestellt.

Für unsere Soßen und Beilagen verwenden wir frisches Gemüse welches vor Ort, gewaschen und verarbeitet wird. Selbst Kartoffeln werden bei uns im Haus gewaschen und geschält.

Salate werden morgens frisch Zubereitet. Auf die Verwendung von frischen Kräutern und eigenen Salatdressing legen wird dabei großen Wert. Für die Salatdressings verwenden wir ausschließlich kaltgepresste Öle.

Quark- und Joghurtspeisen, Puddings und ähnliches oder auch Kuchen werden ebenfalls eigens produziert, wobei wir darauf achten möglichst wenig Süßungsmittel wie Agavendicksaft oder Vollrohrzucker zu verwenden.

Zertifizierungen

Abcert-Zertifizierung

Die Zertifizierung zur Sicherstellung, dass alle unsere Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau stammen erfolgt unangemeldet, zwei mal jährlich durch ein unabhängiges Kotrollinstitut „Abcert“.

Bei dieser zeitintensiven Kontrolle, wird unter anderem der Warenflluss mit unseren Wochenplänen und Lieferscheinen abgeglichen um sicher zu stellen, dass alle unseren verwendeten Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

Des weiteren werden alle unsere Lagerbestände überprüft, ebenfalls zur Sicherstellung das alle unsere Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Zudem benötigen wir ein Nachweis, dass alle unsere Lieferanten ebenfalls ein gültiges Bio- Zertifikat besitzen.

EU-Zertifizierung

Die EU Zertifizierung (DIN EN ISO/IEC 17024), ist ein weltweit anerkanntes System zur Qualität Sicherung.

Angesichts anhaltend hoher Lebensmittelinfektionen ist die Hygiene wichtiger denn je!

Mit dem am 01.01.2006 in Kraft getretenen EU-Lebensmittelrecht wurde auch die EU-Zulassung neu geregelt. Demnach sind alle Gemeinschaftsbetreibe die mehr als ein drittel der gesamten Produktion an andere Betriebe abgeben zulassungspflichtig.

Die Zulassung erfolgt meist durch die Bezirks- oder Landesbehörde.

Die Schlüsselthemen einer EU-zertifizierten Küche sind folgende:

Umsetzung des geltenden Lebensmittelrechts
Einwandfreier baulicher Zustand
Trennung reiner und unreiner Tätigkeiten
Hygieneschleuse
HACCP-System mit Gefahrenanalyse und laufenden
Kontrollen
Einsatz von HACCP-Beauftragten
Regelmäßige Schulungen
Reinigung und Desinfektion
Schädlingsüberwachung
Mikrobiologische Prüfungen
Konzept für Rückverfolgbarkeit
Notfallplan